Der Klassiker aus der Vergangenheit findet wieder zunehmend den Geist der Zeit. Ob in Einkaufszentren, Museen, Bürogebäuden, Schulen oder im privaten Wohnungsbau, ist der Terrazzo ein stilechter und sehr exklusiver Bodenbelag, der natürlich auch eines hochwertigen Schutzes bedarf.

Durch das Schleifen der Oberfläche bis auf die Zuschlagsstoffe ist der Terrazzo sehr offenporig und muss in den meisten Fällen erst gespachtelt werden. Jedoch zeigt sich auch nach dem Porenspachteln der Oberfläche noch eine hohe Saugfähigkeit und somit eine starke Fleckempfindlichkeit. 

OBTEGO TerrazzoPro bietet einen hervorragenden Oberflächenschutz gegenüber allgemeinen Verschmutzungen sowie auch wässrigen Flüssigkeiten und Ölen, die in öffentlichen und privaten Bereichen vorkommen können. Das früher angewendete ölen oder wachsen von Terrazzooberflächen bietet keinen ausreichenden Fleckschutz. 

Ferner bewirkt OBTEGO TerrazzoPro eine Farbtonvertiefung der Oberfläche. Die Zuschlagsstoffe im Boden erscheinen dadurch kontrastreicher und lebhafter, was den Bodenbelag zusätzlich aufwertet. Wenn Sie einen Terrazzoboden planen, sollten Sie sich auch mit OBTEGO TerrazzoPro beschäftigen.