Der mineralische Industrieboden als Designboden. Von zahlreichen Architekten als Sichtestrich oder dünnschicht Verlaufsmasse auch in öffentlichen Bereichen wie Schulen, Ausstellungen, Boutiquen, usw. eingesetzt, wird oft auch in einer farblichen Variante ausgeführt. Zum Einsatz kommen in der Regel geglättete Estriche, selbstnivellierende Spachtelmassen aber auch beide Bodensysteme in einer polierten Ausführung. 

Viele Bodenhersteller haben Ihre eigenen, speziellen Bindemittel oder gar fertige Sackware, die zumeist chemisch modifiziert werden um weitgehendst rissfrei in den Objekten eingebaut werden zu können. Durch die Modifizierung der Bodenbeläge wird es auch immer wichtiger, den Oberflächenschutz auf das angewendete System anzupassen. Standardimprägnierungen zeigen hier oft kaum Wirkung oder Versiegelungen finden keine Haftung auf den Oberflächen.

Schon bevor neue Bodensysteme auf den Markt kommen, arbeiten die Bodenhersteller gerne mit der OBTEGO AG zusammen. Durch die spezialisierte Anwendungstechnik können bei der OBTEGO AG die neuen Systeme genau unter die Lupe genommen werden, um den geeignetsten Oberflächenschutz für den neuen Belag festzulegen.

OBTEGO DesignPro bietet einen hervorragenden Oberflächenschutz gegenüber allgemeinen Verschmutzungen sowie auch wässrigen Flüssigkeiten und Ölen, die in öffentlichen und privaten Bereichen vorkommen können. Wenn Sie einen Designboden planen, sollten Sie sich auch mit OBTEGO DesignPro beschäftigen.